484 – 2.12.2012 – Sabaudia (Latina), 3.36.01, www.maratonadilatina.it

Heute war ich zum 6.x beim Maratona di Latina, welcher bereits zum 15.x stattfand. 2x davon (2004 und 2006) lief ich noch in Latina (Stadt und Provinz-Name), seit 2008 ist er in Sabaudia (Stadt in der Provinz Latina), alles südwestlich von Rom. 2009 habe ich von dieser Verlegung erst beim Einchecken im Hotel in Latina erfahren und habe es dem Chef der Rezeption zu verdanken, dass ich es schaffte, am Sonntag die Distanz von rund 20 Kilometern hin und zurück bei nur seltenen Busverbindungen zu schaffen (hin im Privatshuttle). Jetzt kenne ich mich aus und es hat wieder alles perfekt geklappt. Sogar der angekündigte Dauerregen blieb aus, lediglich zwischen Kilometer 28-35 regnete es. Da allerdings befand ich mich auf einer Forststraße bzw. Rinderweide. Meine (fast nur weißen) Pegasus haben dadurch die Farbe gewechselt. Die Strecke geht kurz durch die Stadt, auf einer Küstenstraße mit Blick zum Meer und auf kleineren Landstraßen. Eigentlich natur pur und leicht auf und ab. Die Meeresluft ist immer spürbar. Nach der Hälfte bei 1.46.01 lief ich zwar brav und konstant bis ins Ziel, aber doch 4 Minuten langsamer als auf den ersten 21,1. 7 Damen waren vor mir im Ziel, männliche Siegerzeit 1.00.35 vor mir. Übrigens bekommen die ersten 7 Herren und 7 Damen jeder Categoria (5 Jahresklassen) eine “Prime”. In meiner Jugendklasse waren die ersten 7 natürlich lange vor mir im Ziel. Pastaparty und Getränke gibt es am Samstag Abend und Sonntag nach dem Ziel bis zur Siegerehrung. So schön wie der Marathon ist für mich auch der Sonntagssonnenuntergang auf einer Strandaussichtsplattform.

Besucherzahl : 28 .

Schreibe einen Kommentar